Negativzinsen verhindern Kopie

Pascal debrunner Ujy Ulxr1 Yjo unsplash
Arbeitgeberbeitragsreserven (AGBR) sind ein interessantes Gefäss gegen Negativzinsen zur steuerlichen Optimierung.

In der Beruflichen Vorsorge kann der Arbeitgeberanteil entweder aus eigenen Mitteln oder aus den AGBR finanziert werden. Diese können zur Vorfinanzierung vom Prämienanteil des Arbeitgebers gemäss Vorsorgereglement bei der Vorsorgeeinrichtung angesammelt werden. Sie sind zweckgebunden zu verwenden und können nicht an den Arbeitgeber zurückbezahlt werden.

Aufgrund der Corona Situation hat der Bundesrat entschieden, dass bis Ende 2021 auch die Arbeitnehmerbeiträge mit diesen Reserven beglichen werden können. Das Maximum der Reserve ist auf das 5-fache der jährlichen Arbeitgeberbeiträge festgelegt. Einlagen in die AGBR gelten als steuerbegünstigter Geschäftsaufwand. Hat ein Arbeitgeber mehrere Anschlüsse, kann er eine separate AGBR für jeden Anschluss bilden.

Gut zu wissen: Arbeitgeber-Beitragsreserven sind nicht mit einem Negativzins belegt, sondern haben – je nach Anbieter – sogar in der heutigen Zeit eine kleine Verzinsung.

Wir von ARISCO sind für detaillierte Informationen und Beratung gerne für Sie da!

Hier braucht es noch mal einen kleinen Titel

Unsere massgeschneiderten Cyber Risk Versicherungen für KMU und Gemeinden schützen Infrastruktur und Kommunikationswege – von der Prävention bis zum Schadensfall.

Your contact persons:

Beat Mosimann

Beat Mosimann

Partner / Head market area

Business Economist

+41 41 545 68 60

+41 41 545 68 60

beat.mosimann@arisco.ch

Very practical

Your consultant's contact information always at hand.

Choosing my personal consultant
| |
profil
Choose your personal consultant